Neuigkeiten/Presse

Mittags gibt es warmes Essen

Erstellt am 15 Dec 2008 um 14:21
Neuigkeiten/Presse >>


Quelle: Echo Online vom 12.12.2008

Seit 1995 gibt es den Verein Darmstädter Tafel. Sein Ziel ist es, in Not lebende, bedürftige Menschen mit nicht verkauften, aber noch gut erhaltenen Lebensmitteln zu versorgen. Diese werden von Geschäften und Firmen im Raum Darmstadt gespendet. Seit 2000 leitet Ursula Summer das Projekt. Momentan wird sie von 35 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Ein Besuch bei der Tafel in der Bismarckstraße gibt einen Einblick in die Arbeit des Vereins.

Schon morgens trifft das mit Lebensmitteln bepackte Transportauto ein. Beim Umladen wird bewusst, welche Mengen an Lebensmitteln verarbeitet werden. Auf die Frage, was mit den übrig gebliebenen Nahrungsmitteln passiert, erzählen die Mitarbeiter, dass nichts weggeworfen werde, sondern dass sie in der Küche oder beim Verkauf am Wochenende genutzt würden.

Gegen 9 Uhr kommen die ersten Bedürftigen, deren Anzahl sich in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt hat. Es sind auffällig viele Männer, wenige Frauen und ein Kind, die sich hier treffen. Einige spielen Karten, andere sind mit sich beschäftigt. Um die Mittagszeit füllt sich schnell der Speisesaal und für einen symbolischen Beitrag von 50 Cent verteilen die Helfer ein reichhaltiges warmes Essen. Insgesamt 80 Portionen werden ausgegeben. Um 13.30 Uhr wird der Speisesaal geschlossen. Der Besuch vermittelt einen nachhaltigen Einblick in die Not von vielen Menschen und die damit verbundene Hilfsbereitschaft der freiwilligen Helfer. Beide Gruppen verbindet ein positives Verhältnis.

Zurück